Branchen-News

18.01.2016 05:25

Elektrohandwerke in neuem Allzeithoch


Elektrobranche boomt auch 2016


Foto: Andrey_Popov/shutterstock.com

Laut einer Meldung des Handwerk Magazins ist der Fachverband Elektro- und Informationstechnische Handwerke (ZVEH) weiter optimistisch, was das Wachstum 2016 angeht.

Der Gesamtklimaindex der E-Handwerke erreicht mit 76,7 Punkten auf einer Skala von null bis hundert für die letzte Herbstumfrage ein neues Allzeithoch. Größter Auftraggeber sei die gewerbliche Wirtschaft, dahinter liegen die privaten Auftraggeber. Den meisten Umsatz erwirtschaften die Betriebe der Energie- und Gebäudetechnik, gefolgt von der Informations- und Telekommunikation sowie der Automatisierungstechnik.

Bei der Einschätzung ihrer Geschäftslage beurteilten die E-Handwerke ihre Branche mit 57 % am besten. Die Betriebe sind weiterhin überaus zufrieden mit der aktuellen konjunkturellen Situation. Die konjunkturelle Stimmung in den E-Handwerken lag im Jahr 2015 weiterhin auf einem enorm hohen Niveau.

94,7 % der E-Handwerksunternehmen beurteilten ihre Geschäftslage als positiv (61,5% 'gut', 33,2 % 'befriedigend').

Immer größeren Einfluss wird in Zukunft die Digitalisierung nehmen: 64,3 % der E-Handwerksunternehmen rechnen damit, dass die Betriebs- und Arbeitsprozesse perspektivisch stärker davon geprägt sein werden. 49,2 % gehen zudem davon aus, dass der Einsatz digitaler Medien bei der Kundenansprache und im Service an Bedeutung gewinnen wird. Ein wichtiges Thema bleibt der Fachkräftemangel: 40,6 % der Unternehmen melden offene Stellen - und das, obwohl die Beschäftigtenzahl im vergangenen halben Jahr in 22,4 % der Betriebe bereits gestiegen ist.

Quellen: ZVEH, Handwerk Magazin, Gebäudedigital

Konjunkturbericht des ZDH
ZVEH