Branchen-News

04.01.2017 14:30

Eutelsat sendet zwei neue Ultra HD Programme über Hotbird


FTV UHD und Travelxp 4K bereichern das Ultra HD Angebot für Kabel- und IPTV-Netzbetreiber in Europa


Foto: Eutelsat

Einen Tag vor der Eröffnung der Las Vegas Consumer Electronics Show, auf der Ultra HD einer der anhaltend heißen Trends sein wird, hat die Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) den Start von zwei neuen Ultra HD Sendern auf ihrer beliebten TV-Position Hotbird angekündigt. Neben dem neuen Ultra HD Kanal von Fashion TV FTV UHD gibt mit Travelxp 4K der weltweit erste 4K Reisesender sein Debüt. Beide Sender haben langfristige Verbreitungsverträge mit Eutelsat geschlossen.

FTV UHD startete bereits am 23. Dezember 2016 auf Hotbird, während Travelxp 4K im Januar 2017 mit seinen Übertragungen beginnt. Beide Sender nutzen HEVC (High Efficiency Video Coding) mit einer Farbtiefe von 10-Bit (1 Billion Farben) zum Kodieren Ihrer Inhalte, die mit 50 Bildern in der Sekunde übertragen werden.

Reise und Mode: Atemberaubende Inhalte in bester Ultra HD Qualität

Das starke Image und die hohe Bekanntheit der Marke Fashion TV stehen für einen einmaligen kosmopolitischen, modernen Stil. Auf dieser einzigartigen Position von Fashion TV baut der Sender FTV UHD auf und setzt durch ein originäres Programm in ausgezeichneter Bildqualität neue TV-Übertragungsstandards hinsichtlich Mode, Lifestyle und Trends.

Der Reisesender Travelxp 4K ist in sieben Sprachen verfügbar und zeigt hunderte erstklassige Reisebeiträge, die weltweit gefilmt und produziert wurden. Der 4K Sender folgt dem erfolgreichen TV-Sender Travelxp HD, der Reise und Lifestyle Premiuminhalte bietet und weltweit von über 50 Millionen TV-Haushalten gesehen wird. Der neue Sender wird mit 10-Bit REC 2020 Farbtiefe im von der BBC und NHK entwickelten neuen HDR (High Dynamic Range) Standard übertragen. Dieser ermöglicht ein neues TV-Erlebnis in reicherer und dynamischerer Bildqualität durch eine Erhöhung des Kontrastverhältnisses zwischen hellen und dunklen Bereichen des Bildschirms und eine Erhöhung des Farbvolumens, den ein TV-Display wiedergeben kann. Der Standard nutzt HLG (Hybrid Log-Gamma) Technologie und eine Verteilung der Inhalte im Single Bitstream, der von HDR-Receivern und auch Standard Dynamic (SDR) Displays dekodiert werden kann.

Quelle: Eutelsat