Branchen-News

02.10.2012 11:44

Informationen zu erneuerbaren Energien in den Bundesländern




Wie weit sind die einzelnen Bundesländer mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien?

Mit dieser Frage beschäftigt sich das Online-Portal www.foederal-erneuerbar.de. Anschaulich und übersichtlich sortiert gibt es mithilfe einer interaktiven Deutschlandkarte einen Überblick zum Status quo der Bundesländer. Kurze Beschreibungen zu den Ländern geben Hinweise, wo die Schwerpunkte der Strom- oder Wärmeerzeugung mit erneuerbaren Energien liegen.

Die Details – z. B. wie viel Kollektorfläche für Solarthermie gab es 2010 in Baden-Württemberg und wie sieht es dazu im Vergleich in Mecklenburg Vorpommern aus – können dann in Unterrubriken abgerufen werden. Noch nicht alle Daten sind vollständig, teilweise fehlen Angaben zu einem Bundesland, teilweise sind die Angaben pro Jahr nicht vollständig. Dennoch ergibt sich ein aussagekräftiges Bild über die Nutzung erneuerbarer Energien.

Folgende Rubriken bzw. Themen können auf der Karte angezeigt werden: Wind, Solar, Bioenergie, Wasser, Erdwärme, Wirtschaft, Arbeitsplätze, Unternehmen, Forschung, Energiemix, Strom, Wärme, Mobilität, Politik, Gesetze und Akzeptanz:
Für Architekten und Planer ist besonders das Kapitel Gesetze interessant. Hier werden jeweils die spezifischen Regelungen zu den erneuerbaren Energien angezeigt: So kann sich z. B. ein Berliner Architekt schnell und einfach über die Regeln dazu im bayerischen Baurecht informieren oder ein niedersächsischer Stadtplaner bekommt Einblicke auf den Landesentwicklungsplan von Thüringen.

Das Portal ist eine Informationskampagne der Agentur für Erneuerbare Energien, gefördert wird sie vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.