Branchen-News

07.08.2012 10:22

LED-Technik: Standardisierung durch Zhaga




Beleuchtung braucht einheitliche Standards

Standards erleichtern den Herstellern die Entwicklung neuer Produkte und schaffen Vertrauen bei den Verbrauchern. Der in allen Haushalten verbreitete E 27-Lampensockel ist das beste Beispiel. In der jungen LED-Technik fehlt es bislang an solchen allgemein anerkannten technischen Größen.

Diesen Mangel möchte das internationale Konsortium Zhaga beheben. Das Konsortium entwickelt herstellerübergreifende Standards, um der LED weltweit eine breitere Anwendung zu erschließen. Zhaga definiert Schnittstellen – macht zum Beispiel Vorgaben für das Wärmemanagement – und sorgt so dafür, dass LED-Module in Leuchten problemlos ersetzt werden können.

Erste Erfolge präsentierte Zhaga bereits während der vergangenen light+building in Frankfurt. Erste Spezifikationen wurden veröffentlicht und Zhaga-konforme Produkte vorgestellt.

Informationen unter www.zhagastandard.org