Branchen-News

30.09.2015 10:12

Pulsierende Bereitschaft des Ultra HD Marktes auf der IBC 2015 dargelegt



Foto: Eutelsat

Eutelsat präsentiert neue Verbraucherstudie zu Ultra HD und Daten über rasant wachsende Bildschirmabsätze in Schlüssel-TV-Märkten

Die Endverbraucher in den wichtigsten TV-Märkten Europas begreifen Ultra HD als neues, aufregendes TV-Erlebnis und sind bereit, in Endgeräte und Inhalte zu investieren. Die pulsierende Bereitschaft für Ultra HD wurde von Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) während eines Pressegesprächs auf der IBC in Amsterdam bestätigt. Dabei stellte Eutelsat die Ergebnisse einer neuen qualitativen Verbraucherstudie der Marktforscher von TNS im Auftrag des Satellitenbetreibers sowie jüngste Schätzungen der GfK über den Verkauf von Ultra HD TV-Bildschirmen vor.

Die Verbraucherstudie wurde in zwei Wellen in Italien, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Polen, Russland und in der Türkei realisiert. Die ersten Befragungen fanden im November 2014 statt, die zweite Welle folgte im Juni 2015. Die Befragungen wurden in Fokusgruppen durchgeführt, die sich in Pay-TV Abonnenten und Zuschauern unterteilten, die keine TV-Bezahlangebote nutzen. Ziel dabei war es, deren Ansichten und Meinungen im Rahmen eines spontanen Ultra HD Erlebnisses zu untersuchen.

Die Ergebnisse geben einige allgemeine Trends wieder, die sich über alle Märkte hinweg vollziehen. Die Panelteilnehmer identifizierten die Schärfe, Farbtiefe und lebendige Farben als herausragende Vorteile und zeigten sich bereit, bis zu 10 Euro mehr monatlich für das neue Ultra HD Erlebnis zuhause auszugeben. Ihre Zahlungsbereitschaft für Investitionen in neue TV-Displays lag im Bereich der aktuellen Marktpreise zwischen 1.000 und 3.000 Euro innerhalb der Spanne der Bildschirmgrößen bis 50“. Während Pay-TV-Nutzer eine starke Präferenz für lineare Ultra HD Inhalte zeigten, bevorzugten die Free-TV-Zuschauer im wesentlichen Video-auf-Abruf Dienste und gelegentliche Übertragungen spezieller Ereignisse.

2020: Über 70 Prozent der verkauften Bildschirme in Europa sind Ultra HD

Eutelsat präsentierte zudem neue GfK-Schätzungen hinsichtlich des Absatzes von Ultra HD Bildschirmen in den kommenden sechs Monaten und fünf Jahren. GfK prognostiziert gegenüber den ersten fünf Monaten dieses Jahres eine Steigerung um 200 Prozent beim Verkauf von Ultra HD Bildschirmen für den Zeitraum Juni bis Dezember 2015. Zum Jahresende wird das Erreichen der Fünf-Millionen-Grenze erwartet (3,6 Millionen in Westeuropa, 700.000 in Osteuropa, 600.000 in Nahost), was einem Anteil von 9,3 Prozent aller TV-Verkäufe auf 21 Schlüsselmärkten dieser Regionen entspricht. Die akkumulierten Verkaufszahlen münden in eine potenziell installierte Gesamtbasis von 6,2 Millionen TV-Haushalten (Absatz Jahre 2014 und 2015). GfK prognostiziert zudem, dass im Jahr 2020 der Verkauf der Ultra HD Bildschirme mehr als 70 Prozent der gesamten Verkaufszahlen in Europa und nahezu 60 Prozent in Nahost und Nordafrika ausmachen wird. Das jährliche Volumen an verkauften UHD-Bildschirmen auf diesen Märkten soll dann 37 Millionen erreichen.