Branchen-News

23.04.2015 14:40

Symbol Fachkunde hält Einzug in die Praxis


Mehr Sicherheit bei Elektroinstallationen


Abbildung: ZVEH

Das neue Symbol "Fachkunde" soll für mehr Sicherheit bei Elektroinstallationen sorgen. Es befindet sich auf immer mehr elektronischen Geräten und zeigt, dass für die sichere Handhabung und Installation des Produktes ein Fachmann erforderlich ist.

Die Installation des vorliegenden elektronischen Geräts sollte ausschließlich von einem Fachmann ausgeführt werden

Das ist die Botschaft des neuen Symbols, das aktuell Einzug in die Praxis hält. Erste Hersteller, darunter Weltkonzerne wie Siemens, verwenden das Zeichen auf ihren Produkten sowie den dazugehörigen Unterlagen und Anleitungen.

Die Optik ist ebenso einfach wie prägnant: Es zeigt ein sogenanntes Profimännchen, das durch ein Achteck eingerahmt ist. Bei Elektroinstallationsprodukten ist das Männchen das Piktogramm eines Bauarbeiters mit Helm und Elektroblitz auf dem Oberkörper.

Geht es nach dem Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), soll das Symbol "Fachkunde" in den nächsten Wochen und Monaten möglichst zügig eine weite Verbreitung erfahren: „Es geht vor allem um den Verbraucherschutz durch Aufklärung. Das Symbol soll auf frei verfügbaren, vermeintlich einfachen Produkten auf schnell verständliche Weise deutlich machen, dass zur sicheren Handhabung die Kenntnisse eines Fachmanns erforderlich sind“, sagt Alexander Neuhäuser, Geschäftsführer Recht und Wirtschaft beim ZVEH. Bei fachkundiger Handhabung seien Elektromaterialien und Elektrizitätsanwendungen sicher. Eine unsachgemäße Installation könne jedoch elektrische Sicherheitsvorkehrungen außer Kraft setzen, ohne dass dies für den Laien erkennbar sei.

An der Einführung und Etablierung des Symbols arbeitet der ZVEH gemeinsam mit der Deutschen Kommission Elektrotechnik (DKE) und dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) seit fast vier Jahren.

Quelle: ZVEH